Jagdgenossenschaft Fridolfing

Schwarzwild

 

Schwarzwild wird zu einem immer größerem Problem. Oftmals sind die Probleme hausgemacht durch die Jäger. Anfänglich noch eine Bereicherung für die Jagd, wird das Schwarzwild zunehmend eine Plage für Bauern und Jäger.

Wussten Sie, daß Wildschweine unter günstigen Bedingungen (Buchen-Eichenmast oder auch Kirrung) eine Reproduktionsrate von 300% / Jahr auf den Gesamtbestand haben. So wird aus einer niedlichen Rotte von nur 10 Sauen innerhalb von  2 Jahren eine Herde von 90 Sauen!

 

 

 

► hier finden Sie den Leitfaden zur Schwarzwildbejagung des Landes Oberöstereich. Dieser ist enstanden u.a. in Zusammenarbeit mit dem Oberöstereichischen Landesjagdverband.

Hier wird mit vielen "jagdlichen Traditionen" gebrochen, um der Schwarzwildproblematik Herr zu werden, wie z.B. "Bei Wahlmöglichkeit muss die Reihenfolge lauten „alt vor jung“, aber mit höchster jagdlicher Anstrengung im Anschluss, um auch den Rest der jetzt führungslosen und daher viel leichter bejagbaren Rotte zu erlegen." - bitte hier klicken

 

 

► interessante Untersuchungen über den Einfluss von Feldmais und von Kirrmais auf das Schwarzwild - bitte hier klicken

 

► Durchschnittliche 319 kg Futter wurden pro erlegtem Wildschwein ausgebracht, bis ein Stück zur Strecke kam (in Gebieten mit sporadischem Schwarzwildvorkommen). Diese und weitere erstaunliche Ergebnisse gab es bei einer landesweiten Befragung zur Schwarzwildbewirtschaftung in Baden-Württemberg. - bitte hier klicken

 

► hier finden Sie die schriftliche Anfrage der Abgeordneten Christine Kamm und Dr. Christian Magerl (Bündnis 90/Die Grünen) vom 06.03.2013 betreffend „Radioaktive Belastung von Wildschweinen speziell in Schwaben“ - bitte hier klicken

 

► hier finden Sie den Artikel zur Versammlung der Jagdvorsteher in Traunstein unter dem Thema "Schwarzwild-Lust-oder Frustwild" (Quelle: Trostberger Tagblatt/ Südostbayerische Rundschau vom 30.03.12) - bitte hier klicken

 

► hier finden Sie Wissenswertes zum Thema "Raumnutzung und Ernährung von Schwarzwild" - bitte hier klicken

► hier finden Sie die "Richtlinie zur Schwarzwildbejagung" - bitte hier klicken

► hier finden Sie den "Abschlussbericht Schwarzwild" - bitte hier klicken

► hier finden Sie die "Praxis der Schwarzwildbejagung" - bitte hier klicken

 

► Der Brennpunkt Schwarzwild und Wildschäden - bitte hier klicken

► welche Konsequenzen ergeben sich aus solchen Untersuchungen? - bitte hier klicken

► hier finden Sie das Schwarzwildprojekt Böblingen - bitte hier klicken

► hier die Ergebnisse aus dem Fachseminar Schwarzwildbewirtschaftung - bitte hier klicken