Jagdgenossenschaft Fridolfing

Traktverfahren

In der Versammlung der Jagdgenossenschaft Fridolfing vom 11.03.2011 wurde das Traktverfahren als Basis einer sachlichen Diskussionsgrundlage von Waldbauern mit der Jägerschaft eingeführt.

 

Das Traktverfahren dient als objektive Grundlage für Gespräche von Waldbauern und Jägerschaft über die Ist-Situation der natürlichen Verjüngung des Waldes, und wurde im März 2011 in allen vier Fridolfinger Revieren eingeführt. Das Traktverfahren wird jährlich im Beisein des zuständigen Revierförsters, dem Jagdvorstand, den Waldbauern und den Jagdpächtern und Jägern, durchgeführt. Das Traktverfahren dient zudem als Grundlage für die alle 3 Jahre stattfindenden revierweisen Aussagen im Rahmen des Verbissgutachtens.

Pro Revier wurden maximal 6 Aufnahmetrakte angelegt. Die zum Teil sehr überraschenden Ergebnisse werden auf den Jagdversammlungen vorgestellt.

Hier sind Informationen zu der Erklärung des Traktverfahrens zum Nachlesen - bitte hier klicken 

Hier ist ein Beispiel eines Aufnahmeformular für einen Trakt - bitte hier klicken